Psychische Flexibilität

Psychische Flexibilität ist der Diamant im ACT-Modell, das
übergreifende Behandlungsziel und der Schlüssel zu einem frei gewählten, werteorientierten Leben trotz unerwünschter Gedanken, Gefühle, Empfindungen und schwierigem Erleben.

Steven C. Hayes, der Gründervater von ACT, definiert psychische Flexibilität als „die Fähigkeit zum vollständigen Kontakt bewusster menschlicher Wesen zum gegenwärtigen Augenblick ohne Abwehr und Vermeidung“: OFFEN, ZENTRIERT, ENGAGIERT.

ACT Triflex und Hexaflex Modell

Die therapeutischen Interventionen werden sechs flexibilitätsfördernden Prozessen zugeordnet und als Ecken eines Hexagons dargestellt.

Auf Basis dieses Hexaflex-Modells können wir Ihre Stärken und Schwächen erkennen, Therapieziele formulieren und Behandlungsschritte planen.

Die sechs Kernprozesse können auch in drei Grundgedanken zum Ausdruck kommen: Wir öffnen uns durch Defusion und Akzeptanz, zentrieren uns durch achtsame Gegenwärtigkeit und das Erleben unseres Selbst als Kontext und handeln engagiert im Rahmen eines Commitments auf Basis unserer Werte.

OPEN UP >>> BE PRESENT >>> DO WHAT MATTERS!

Inflexibilität – Ursprung vieler Probleme

Unser Leben liefert eine große Bandbreite an Emotionen. Manche von ihnen – wie Liebe, Freude oder Neugier – sind positiv besetzt. Andere – wie Angst, Zorn, Traurigkeit, Schock, Abneigung oder Schuld – negativ. Mit ihnen hadern und kämpfen wir, Tag für Tag und manchmal sogar Nacht für Nacht.

Das Kuriosum dabei: Je mehr wir gegen die Emotionen ankämpfen, sie wegschieben wollen oder sie zu besänftigen versuchen, desto mehr Einfluss gewinnen sie über unsere Gedanken, Gefühle, Erinnerungen und Handlungen.

Kurzum: sie werden stärker und unser Kampf ist aussichtslos.

Hierzu eine berühmte ACT Metapher:
Stellen Sie sich vor, dass all Ihre negativen Emotionen in einem riesigen Monster enthalten sind und zwischen Ihnen und dem Monster ein Tauziehen stattfindet. In der Mitte befindet sich ein Abgrund, in den Sie nicht hineingezogen werden wollen. Je stärker Sie ziehen, desto stärker wird das Monster – der Kampf ist endlos und ermüdend. Während Sie kämpfen, sind Ihre Hände und Füße gebunden, Sie können nichts Anderes tun und widmen Ihre ganze Kraft und Aufmerksamkeit dem Kampf gegen Ihre inneren Monster.
Was ist die Lösung?

Das folgende Video von Dr. Russ Harris über unseren „Struggle Switch“ veranschaulicht diesen Kampf auf humorvolle Weise:

Flexibilität – Ursprung erfüllenden Lebens

In unserer Arbeit erfassen wir gemeinsam die Kernprozesse, die Sie unflexibel machen und Ihren persönlichen Lebensspielraum einschränken. Sie erhalten zahlreiche Übungen als „Antidot“, um die flexibilitätsfördernden Prozesse zu stärken: